Direkt zum Inhalt springen

Energiehaus

Das Energiehaus zeigt wie Sie bei Ihrem Schulhaus oder Zuhause Energie sparen oder erneuerbare Energie produzieren können.

1 Beleuchtung

Falls noch Glühlampen vorhanden sind, sollten diese so bald als möglich durch LED-Lampen ersetzt werden. Eine LED-Lampe braucht bei gleicher Lichtmenge rund 90 % weniger Energie als eine Glühlampe.

2 Windfang

Der Windfang verkleinert den Wärmeverlust des beheizten Gebäudes, indem er den Austausch von warmer Innenluft und kalter Außenluft weitgehend verhindert.

3 Windrad

Ein Windrad produziert elektrischen Strom und kann einen Beitrag an die Stromversorgung der Schule leisten. Windenergie gehört mit Wasserkraft, Sonnenenergie, Holz, Biomasse und Geothermie (Umweltwärme) zu den erneuerbaren Energieträgern, die nach menschlichem Ermessen nicht zu Ende gehen.

4 Photovoltaikanlage

Die Solarstromanlage (Photovoltaikanlage) erzeugt über die Solarzellen Strom aus dem Sonnenlicht.

5 Lüftung

Wenn die Heizung läuft, sollten die Fenster nie gekippt sein. Steht ein Kippfenster während 24 Stunden bei Minustemperaturen offen, verpuffen 4 Liter Heizöl in den Winter hinaus. Wer hingegen täglich drei- bis fünfmal gründlich querlüftet (Durchzug), führt die warme, oft abgestandene Luft, wirkungsvoll ab ohne unnötig Energie zu verschwenden. Eine automatische Lüftung sorgt dafür, dass immer genug frische Luft im Schulzimmer zirkuliert.

6 Warmwasser

Warmes Wasser wird in der Schule vor allem in den Duschen der Sporthalle benötigt. Das Aufheizen von Wasser benötigt sehr viel Energie. Es sollte deshalb sparsam genutzt und wenn möglich mit einer Sonnenkollektoranlage erwärmt werden.

7 Sonnenkollektoranlage

Eine Sonnenkollektoranlage wärmt das Wasser mit Sonnenenergie. Sie kann auch die dabei Heizung unterstützen, die Wärme für das Schulhaus zu liefern.

8 Heizung

Die Heizung liefert die Wärme für das ganze Gebäude. Sie lässt sich mit Holz, Strom, Sonnenenergie, Erdöl oder Erdgas betreiben. Die fossilen Energieträger Erdöl und Erdgas sind endlich und werden bald knapp werden. Ein Thermostatventil regelt die Wärmeabgabe der Heizung so, dass die eingestellte Raumtemperatur konstant bleibt. Die Temperatur soll der Benützung des Zimmers angepasst werden. Im Gang muss es beispielsweise nicht so warm sein wie in einem Schulzimmer.

9 Wärmedämmung

Mit einer guten Wärmedämmung lässt sich der Energiebedarf eines Gebäudes wesentlich reduzieren.